Tarmodraidis Dawilux

Aus Schleierwelten
Version vom 22. Juni 2022, 11:30 Uhr von Andrew Parker Luis (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

- Tarm (Tarmodraidis Dawilux):


Lebensraum: Die Schwefelränder von Pyrra

Größe: bis hüfthoch bei einem Pyrraner bei allen anderen Völkern etwas höher als das Knie.

Farbe/Beschaffenheit: Sandfarbene Panzerplatten bedecken den gesamten Körper des vierbeinigen Wüsten-Tarm. Langgezogene Schnauze, lange, schmale Rute mit giftigen Stacheln am Ende, kleine, aufgerichtete Ohren. Nur selten sieht man diese Tiere in freier Wildbahn und nur wenig ist über ihr Leben bekannt


Der Gemeine Tarm, auch oft als Wüsten-Tarm bezeichnet, lebt scheu und zurückgezogen in giftigen Randgebieten des Kontinents. Er ernährt sich von magerem Sand und filtert parallel über ein Tracheensystem die magischen Nuancen aus der Luft. Sein Körper verstoffwechselt diese mithilfe des aufgenommenen Sands und scheidet diesen magisch angereichert wieder aus. Ohne diese Tiere wäre die Wüste längst ihrer gesamten Magie beraubt, wie pyrranischer Wissenschaftler erst vor kurzem herausfanden.


Haustier von Nymael.